Ein bisschen Hintergrund kann nicht schaden...

Genteki 玄的 ist mein buddhistischer Name, den ich seit 2004 auch als Künstlernamen verwende. Sonst heisse ich Marco Röss

1966 in Thun (Schweiz) geboren, ging ich nach der obligatorischen Schulzeit in einem berner Architekturbüro als Hochbauzeichner in die Lehre. Ich arbeitete auf diesem Beruf bis 1992. Während dieser Zeit konnte ich meine in der Freizeit entstandenen Bilder an mehreren Ausstellungen zeigen.

1993 zog ich nach Okayama (Japan) wo ich zuerst zwei Jahre lang die Sprache studierte. Während einem weiteren Jahr widmete ich mich ausschliesslich dem Training von Kyudo (japanisches Bogenschiessen), Taichi und Shodo. Zwei Jahre arbeitete ich noch in einem Architekturbüro, bevor es 1999 in die Schweiz zurückging.

Dort verdiente ich meine Brötchen zuerst im Uhrenverkauf, als Hilfspfleger in der Psychiatrie und als Reiseleiter/Dolmetscher bevor ich das Studium zum dipl. Sozialpädagogen absolvierte. In Institutionen für Menschen mit einer Behinderung leitete ich ca. neun Jahre lang Kreativateliers. Nach dem Kaderkurs der Diplomausbildung für Heimleitungen machte ich einen CAS-Abschluss für Mediative Konfliktintervention der Berner Fachhochschule.

2004 verbrachte ich noch einmal einige Monate in Japan um das Land intensiv zu bereisen und auch einige Wochen im Zen-Kloster zu meditieren.

2007 entstand mein Shodo-Atelier "Kaikatsuan" 快活庵, wo ich unter anderem Shodo-Unterricht erteile. Seither führe ich auch Workshops in Schulen, Firmen oder Kampfsportclubs durch.

Hauptberuflich bin ich im "Haus der Religionen" in Bern tätig, wo die Ausstellungen von mir gestaltet werden.

Nach einigen Jahren, in denen ich mich vorwiegend der japanisch-chinesischen Schriftkunst widmete, zeichne ich in letzter Zeit wieder mehr.